High or low

Das Haus - Höhle oder Maschine?

14. März 2024

Basel

Halle 7

Beim Arc Afterwork vom 14. März 2024 in Basel dreht sich alles um den Komfort in der Architektur im Spannungsverhältnis zum Imperativ der Nachhaltigkeit.

Seit mehr als einem Jahrhundert ist die Steigerung des Komforts eines der wichtigsten Ziele der Architektur. Heizung, mechanische Belüftung, optimierte Zirkulation und Kommunikationsmittel haben die Disziplin von einer Ästhetikdebatte hin zu Fragen der Produktivität und Effizienz verschoben. Auch angesichts der Angst vor der Endlichkeit der Ressourcen und der fortschreitenden Klimakrise setzen viele Protagonisten wieder auf die Gebäudetechnik, um etablierte Komfortniveaus zu halten oder gar zu steigern und gleichzeitig den Ressourcenverbrauch bei der Herstellung und dem Betrieb von Gebäuden zu reduzieren.

Diese Tendenz, auf aktuelle Probleme mit immer ausgefeilteren technischen Anlagen zu reagieren, stösst jedoch zunehmend auf Widerspruch. Denn häufig zeigt sich, dass Lebensdauer, Funktion und Wartungsaufwand der Systeme nur unzureichend prognostizierbar sind und der Aufwand für die Anlagen den Nutzen ganz oder teilweise aufzehrt. Als Alternative werden daher (wieder) verstärkt Lowtech-Lösungen diskutiert - architektonische Konzepte, bei denen beispielsweise der konstruktive Klimaschutz, die passive Nutzung von Solar- oder Abwärme im Vordergrund stehen.

Vier Referenten aus namhaften Schweizer Büros zeichnen ein differenziertes Bild von Low- und Hightech und zeigen auf, dass gute Ergebnisse je nach Kontext und Bauaufgabe unterschiedliche Lösungen verlangen.

Referent*innen

  • Jürg Graser I Graser Troxler Architekten, Zürich
  • Marc Angélil I agps architecture, Zürich & Los Angeles
  • Mike Guyer I GIGON/GUYER, Zürich
  • Moritz Gleich I gta Verlag/ETH Zürich

Agenda

  • 17:30h Türöffnung I Welcome-Apéro
  • 18:00h Begrüssung I Moderation: Jørg Himmelreich, Schweizer Baudokumentation
  • 18:10h Referate
  • 19:30h Questions & Answers
  • 19:50h Flying Dinner & Networking
  • 22:00h Ende der Veranstaltung
Jetzt kostenlos anmelden

Impressionen der letzten Arc Afterworks